Mein Leben zwischen zwei Welten

Ousman Bojang erzählt eine bewegende Geschichte in Bildern

Details der Veranstaltung

Ousman Bojang kam 2016 als Geflüchteter aus Gambia. In Freiburg verbringt er gerne seine Freizeit im Verein Schwere(s)Los. Dort hat er mit dem Projekt „Kankurang“ eine mystische Figur aus seiner Heimat nahegebracht und in öffentlichen Veranstaltungen präsentiert. Im Laufe von zwei Jahren sind großflächige Gemälde und Drucke entstanden, auf denen Ousman die Erinnerungen an seine Heimat mit uns teilt. Durch kurze Begleittexte zeigt er in seinem Buch Menschen, Tiere, Landschaften und die Kultur seines Stammes, der Jola sowie verschiedener anderer ethnischer Stämme. Doch das ist nur eine Seite seines Daseins. Sein Leben in Freiburg leuchtet im Buch anhand von Fotos und kurzen Kommentaren auf. Somit gibt er auch anderen Geflüchteten eine Stimme.

Eintritt frei. Das Buch „Mein Leben zwischen zwei Welten“ ist auf Spendenbasis erhältlich

 

Mein Leben zwischen zwei Welten

Ich bin Ousman Bojang aus Gambia. Ich lebe seit 2016 in Freiburg. Mein Hobby ist Zeichnen und Drucken. Ich mag Menschen, die Kunst mögen, und ich liebe es zu zeichnen, was ich sehe: Natur, Menschen, Tiere und Orte.

Die Idee zu zeichnen kam von meiner Großmutter. Sie hat mich immer dazu ermutigt. Und sie wünschte mir, dass ich eine gute Zukunft haben sollte.

In Freiburg besuche ich die Römerhof-Schule und bin dabei, meinen Weg zu finden. Meine Angehörigen wünschen mir, dass meine Träume wahr werden.

Bintang Bolong

Bintang Bolong in Gambia ist ein Ort für Touristen. Es ist ein attraktiver und schöner Platz, wo man auch nette Leute aus der Gemeinschaft trifft. Bintang Bolong ist ein System mehrerer Flussarme in ländlicher Umgebung an dem Trans Gambia Highways. Hier finden viele Jungs eine Anstellung. Viele fahren die Touristen von einer Seite des Flusses aus hinaus zum Picknick oder Dinner. Manche bringen die Gäste zum Markt von Serekunda oder zum senegambischen Handwerksmarkt oder auch zum Messe-Markt an der Barkau Beach Side. Bintang Bolong ist ein wunderbarer Ort, wo es auch viele Tiere in freier Natur gibt. Es macht Spaß, die Leute herumzufahren, zu fischen und den Touristen diesen Fisch zu verkaufen. Frischer Fisch aus dem Fluss, das ist für mich der Grund, warum ich Bintang Bolong besonders mag.

 

My life between two worlds

I am Ousman Bojang from Gambia. I have been living in Freiburg since 2016. My hobby is drawing and printing. I like people who like art and I love to draw what I see: nature, people, animals and places.

The idea to draw came from my grandmother. She always encouraged me to do it. And she always wished that I should have a bright future.

In Freiburg I attend the Römerhof School and I am in the process of finding my way. My loved ones wish that my dreams could come true.

 

Bintang Bolong

Bintang Bolong in Gambia is a place for tourists. It is an attractive and beautiful place where you can also meet nice people from the community. Bintang Bolong is a system of several river arms in a rural environment. Many guys find employment in the Trans Gambia Highways. Many drive the tourists out from one side of the river for picnic or dinner. Some take the guests to the market of Serrekunda or to the Senegambian handicraft market or even to the fair market at the Barkau Beach Side. Bintang Bolong is a wonderful place where there are also many wild animals. It's fun to see people driving around, fishing and selling this fish to the tourists. Fresh fish from the river - for me that's the reason why I like Bintang Bolong especially.

 

Benta Jarju

I love the Africa map. Now is the time to remember my people. In the Africa map I draw a woman whom I met some time ago. This woman's name is Benta Jarju and the man she married is named Karafa Sanneh. Both were always very good to me, as if I belonged to her family just like Benta's son whose name was Mamodou Lamin Sanneh. We all lived in the settlement of the extended Bojang family. These Bojang belong to the Jola ethnic group. They come from the district of Foni in Gambia which is, just like the Casamance in Senegal, an area of origin of the Jola.

 

 

 

2 Oktober
18:30
Großer Saal E-Werk Freiburg, Escholzstraße 77, 79106 Freiburg
Cordiale - von Herzen

Teile das:

Die nächsten Veranstaltungen

Es sind keine Veranstaltungen zu Ihrem Suchergebnis vorhanden

Das lief bereits

DiskussionLesung
31.10.21
Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17, 79098 Freiburg
Mithu M. Sanyal: Identitti
Lesung und Gespräch
31.10.21
04.11.21
Haus Weingarten, Auggener Weg 73, 79114 Freiburg
GESCHICHTE DER MINDERHEITEN
So 31. Oktober – Do 4. November 2021
BegegnungFestFrauenKinderMusikTanz
30.10.21
30.10.21
Kulturwerkstatt P3, Oltmannsstraße 30, 79100 Freiburg
Kameruner Festival
BegegnungDiskussionFrauenVortrag
30.10.21
30.10.21
Maria-Magdalena-Kirche, Maria-von-Rudloffplatz 1, 79111 Freiburg
Klartext! Afrika! Womenday
Trommelklänge, Kunstaktion, Vortrag und Silent Disco
BegegnungLesungPersönliche GeschichteVortrag
29.10.21
Goethe-Institut Freiburg, Wilhelmstraße 17, 79098 Freiburg
Vortrag: NS-Zwangsarbeit auf dem Freiburger Grethergelände
Ausschnitt eines öffentlichen Massenverbrechens
Vortrag
28.10.21
28.10.21
Gemeinde Peter & Paul, Bozener Str. 6 79111 Freiburg – St. Georgen
Menschlichkeit darf nicht im Mittelmeer ertrinken
Vortrag mit Seenotretter Riccardo Mori
Radio
27.10.21
27.10.21
Auf Radio Dreyeckland, 102,3 MHz oder im Livestream www.rdl.de
Best Of IKW 2021
Radiosendung Our Voice
25.10.21
29.10.21
St. Cyriak Gemeindesaal in Freiburg-Lehen, Kirchbergstraße 6, Freiburg | Straßenbahn-Haltestelle: Paduaallee
Migration, Power and Choice – selbst-bestimmt-leben?
Aktionswoche vom 25.-29. Oktober